Was ist AGORA?

AGORA ist eine Sommerakademie für wache junge Menschen, die Interesse an aktuellen wie an grundsätzlichen Fragen haben. Ihr seid Oberstufenschüler oder Bachelorstudenten und wollt herausfinden, wie die Welt funktioniert und wie man sie vielleicht verbessern kann? Als Teilnehmer der Sommerakademie vom 30. Juli bis 5. August 2017 lernt Ihr eine Woche lang wichtige und spannende Denkansätze aus Philosophie, Ökonomie und Politik kennen. Mit Vorträgen, vertiefenden Gesprächen und Diskussionen erhaltet Ihr einen ersten Zugang zu den großen Fragen, die auch Professoren und Politiker, Journalisten und Unternehmer umtreiben.

In den Städten des antiken Griechenlands, wo unsere Tradition des Denkens und des Argumentierens entstand, war die Agora das Zentrum des Geschehens. Sie war der Ort, an dem Philosophen diskutierten, Händler ihre Waren zum Kauf anboten und wichtige politische Entscheidungen verhandelt und getroffen wurden. Eine solche Agora ist auch unsere Sommerakademie: ein Ort des lebendigen Austauschs, an dem viele Personen ihre Interessen, Fähigkeiten und Kenntnisse zusammentragen, um gemeinsam und voneinander zu lernen.

Unser Leitbild ist der Kritische Rationalismus: Jeder Mensch kann irren und ist angewiesen auf Austausch und konstruktive Kritik. Nur so können wir in unserem Leben weiterkommen. Wir möchten Euch dabei begleiten, Euch auf Neues und Unbekanntes einzulassen und Euren Horizont zu erweitern. Dabei erwarten wir von Euch vor allem eins: Motivation. Denn die wichtigste Voraussetzung, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und ein tieferes Verständnis zu erreichen, ist die Bereitschaft, sich engagiert und offen Herausforderungen zu stellen.

Nach der Sommerakademie ist das Abenteuer für Euch noch nicht vorbei: AGORA geht weiter! Für alle Teilnehmer besteht die Möglichkeit, in das AGORA Alumni Programm aufgenommen und somit Teil eines stetig wachsenden Netzwerks zu werden. Auch über die Sommerakademie hinaus könnt Ihr Euch dann zu Fragen aus Philosophie, Ökonomie und Politik austauschen und neu gewonnene Freundschaften pflegen. Außerdem begleiten wir Euch gern auf Eurem Weg durch das Studium und bei den ersten Schritten des Berufslebens.

Fragen

Ihr werdet Euch im Laufe der Woche mit zentralen Fragen beschäftigen, die Ihr Euch wahrscheinlich selbst schon oft gestellt habt, wenn Ihr die Welt verstehen und verbessern möchtet:

Was ist Gerechtigkeit? Wie funktioniert der Markt? Wie löst man Konflikte? Inwiefern prägen Ideen und Bilder unsere Vorstellungen und Sehnsüchte?

Antworten

Wir werden Euch bekannt machen mit Philosophen wie Aristoteles, Immanuel Kant und Karl Popper; mit Ökonomen wie Adam Smith, Friedrich August von Hayek und Walter Eucken; mit politischen Denkern wie John Locke, Max Weber und James M. Buchanan.

Natürlich werden wir nicht auf all Eure Fragen Antworten liefern können. Vielmehr wollen wir Euch in der Tradition des ersten Philosophen Sokrates dazu ermutigen, selber Fragen weiterzuverfolgen, Euer Verständnis zu vertiefen und an der Lösung von Problemen zu arbeiten.

Praxis

Um ein tiefes Verständnis zu verwirklichen, ergänzen wir das Programm mit praktischen Elementen wie Planspielen, Rhetoriktrainings, Schreibtrainings und vielen Diskussionsrunden, in denen Ihr das Gelernte anwenden und vertiefen könnt.

DOZENTEN

Dieses Team begleitet Euch während der Sommerakademie:

plus

Dr. Karen Horn

Humboldt-Universität zu Berlin

plus

Prof. Dr. Michael Wohlgemuth

Open Europe Berlin

plus

Prof. Dr. Stefan Kolev

Westsächsische Hochschule Zwickau

plus

Kalle Kappner

Humboldt-Universität zu Berlin

plus

Clemens Schneider

Berlin

plus

Christian Huß

Universität Heidelberg

plus

Mareike König

Queen's University Belfast

PROGRAMM

AGORA 2017 findet vom 30. Juli bis zum 05. August 2017 statt. Zwischen den Programmpunkten gibt es Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie Mittags- und Kaffeepausen. Änderungen im Programm behalten wir uns vor.

Team

Begrüßung

Herzlich Willkommen zu AGORA 2016! Wir freuen uns auf die gemeinsamen Tage mit Euch!

30 Min.

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Mareike König
Clemens Schneider

Team

Debattentraining

Das Debattentraining gehört zu unserem Praxisteil. Wir machen Euch fit für jede Diskussion!

60 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Mareike König
Clemens Schneider

Team

Planspiel I

In unserem Planspiel löst ihr einen realen Sachverhalt. Mehr wird nicht verraten - nur so viel: Es wird eine Herausforderung!

120 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König
Stefan Kolev

Clemens Schneider

Die Macht der Ideen: Einfluss von Ideen auf Politik und Gesellschaft

Wir sind geprägt von der Vorstellung, dass es Personen sind, die den Lauf der Welt bestimmen. Dass Cäsar, Napoleon und Bismarck unsere Welt geprägt haben. Doch entspricht das der Realität? Spielen Ideen und Bilder in unseren Köpfen nicht vielleicht doch eine wesentlich wichtigere Rolle als uns Politiker glauben machen wollen?

90 Min.

Philosophie

Clemens Schneider

Philosophen in diesem Modul:
Edmund Burke
Richard Cobden
John Acton

Prof. Dr. Stefan Kolev

Marktordnung: Aspekte der Wirtschaftsordnung

Die Frage, welche Rolle der Staat im Wirtschaftsgeschehen zu spielen hat, wird unter Ökonomen kontrovers debattiert. "Wohlstand für alle" - das ist das Ziel. Doch braucht es dazu stärkere politische Eingriffe oder einen zurückhaltenden - und gerade dadurch starken - Staat? Wir schauen uns die Erwartungen und Empfehlungen verschiedener Ordnungstheoretiker an.

90 Min.

Ökonomie

Prof. Dr. Stefan Kolev

Ökonomen in diesem Modul:
Ludwig von Mises
John Maynard Keynes
Friedrich A. von Hayek
Walter Eucken

Team

Schreibtraining

Ob wissenschaftliche Texte, Blogeinträge oder journalistische Beiträge: Wir zeigen Euch, worauf es bei Formulierung und Aufbau ankommt.

60 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Prof. Dr. Stefan Kolev

Der Staat und ich: Aufgaben und Grenzen des Staates

In einer modernen und komplexen Gesellschaft spielt der Staat zunehmend eine wichtige Rolle: von der Bereitstellung von Sicherheit bis zum System des Wohlfahrtsstaats. Die Grundlagen für unser Verständnis vom Staat wurden schon vor etlichen Jahrhunderten gelegt. Was können wir von diesen frühen Denkern lernen? Welche Grenzen sollte sich ein freiheitlicher und demokratischer Rechtsstaat setzen?

90 Min

Politik

Prof. Dr. Stefan Kolev

Politische Denker in diesem Modul:
Thomas Hobbes
John Locke
Wilhelm vom Humboldt
Alexis de Tocqueville

Team

Planspiel II

Teil 2 unseres Planspiels: Hier löst ihr einen realen Sachverhalt. Mehr wird nicht verraten - nur so viel: Es wird eine Herausforderung!

120 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Christian Huß

Zoon Politikon: Kooperation als Grundelement menschlichen Zusammenlebens

Der Mensch ist wie der Wolf ein Rudelwesen. In Konflikt und Kooperation gestaltet er sein Zusammenleben. Wie gestaltet sich soziale Interaktion? Welche ethischen Grundregeln haben sich im Laufe der Zeit bewährt?

90 Min.

Philosophie

Christian Huß

Philosophen in diesem Modul:
Aristoteles
Adam Ferguson
Adam Smith
Immanuel Kant
Friedrich A. von Hayek

Dr. Karen Horn

Tausch und Kooperation: Funktionen des Marktes

Moderne Wirtschaftskreisläufe sind hochkomplexe Kooperationsnetzwerke. Kein Mensch auf der ganzen Welt weiß, wie zum Beispiel ein Bleistift in seiner Gänze hergestellt wird. Selbst der überzeugteste Einzelkämpfer ist angewiesen auf die Kooperation anderer. Wie helfen Märkte uns, Arbeit, Wissen und Macht zu teilen, um unseren Wohlstand zu mehren?

90 Min.

Ökonomie

Dr. Karen Horn

Ökonomen in diesem Modul:
Adam Smith
Frédéric Bastiat
David Ricardo

Mareike König

Entscheide Dich!

Unser Leben ist eine einzige Kette von Entscheidungen. Wie aber treffen Menschen eigentlich Entscheidungen? Und wie kann man Erkenntnisse aus Ökonomie und Psychologie dazu nutzen, seine eigenen Entscheidungen zu optimieren? Antworten darauf gibt es in unserem Praxismodul zur Entscheidungsfindung.

60 Min.

Praxis

Mareike König

Clemens Schneider

Wie wir uns der Welt nähern: Erkenntnistheorien

Um sich verantwortlich mit konkreten und spezifischen Fragen auseinandersetzen zu können, ist es wichtig, sich darüber klar zu werden, wie man zu Erkenntnissen kommt. Neigen wir nicht dazu, einfach zu glauben, was in Büchern steht? Welche Rolle gestehen wir unserer eigenen Vernunft zu?

90 Min.

Philosophie

Clemens Schneider

Philosophen in diesem Modul:
Vorsokratiker
Immanuel Kant
Karl Popper

Team

Debattentraining

Das Debattentraining gehört zu unserem Praxisteil. Wir machen Euch fit für jede Diskussion!

60 Min

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Clemens Schneider

Auf dem Weg in die Offene Gesellschaft: Gesellschaftlicher Wandel

Ob Sklavenbefreiung, Frauenrechte oder die Gleichstellung von Homosexuellen - die Gesellschaft verändert sich beständig und zum Teil sehr grundlegend. Welche gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Entwicklungen führen zu solchen Veränderungen? Was sind die Voraussetzungen dafür, dass solche Veränderungen in eine Offene Gesellschaft führen, in der das Individuum respektiert wird?

90 Min.

Politik

Clemens Schneider

Politische Denker in diesem Modul:
John Stuart Mill
Max Weber
Karl Popper
Deirdre McCloskey

Christian Huß

Die Suche nach der Gerechtigkeit: Moral- und Gerechtigkeitstheorien

Fast jeder nimmt für sich in Anspruch, sozial zu sein und auf der Seite des moralisch Richtigen zu stehen. Dabei liegen die Vorstellungen darüber, was gerecht ist, oft Welten auseinander. Gibt es ein Kriterium für Gerechtigkeit? Können wir Gerechtigkeit herstellen? Ist Gerechtigkeit und Gleichheit dasselbe oder gar ein Gegensatz?

90 Min.

Politik

Christian Huß

Politische Denker in diesem Modul:
Friedrich A. von Hayek
John Rawls
Robert Nozick
Karl Homann

Team

Schreibtraining

Ob wissenschaftliche Texte, Blogeinträge oder journalistische Beiträge: Wir zeigen Euch, worauf es bei Formulierung und Aufbau ankommt.

60 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Kalle Kappner

Es geht um den Menschen: Methodologischer Individualismus

Bruttoinlandsprodukt, Produktivität, Staatsschulden - die wirtschaftspolitische Diskussion wird vom Denken in Aggregaten dominiert. Doch alles Wirtschaften fängt bei den Individuen an, die diese Aggregate bilden. Dass nicht Kollektive handeln, sondern der Einzelne, ist die wichtige Botschaft des Werkes bedeutender Ökonomen.

90 Min.

Ökonomie

Kalle Kappner

Ökonomen in diesem Modul:
Carl Menger
Ludwig von Mises
Gary S. Becker

Mareike König

Aus Konflikten lernen

Wo Menschen miteinander interagieren entstehen Konflikte. Sie existieren zwischen Individuen und zwischen Gruppen, kleinen und großen. Auf den ersten Blick scheinen sie vor allem lästig. Schauen wir genau hin, können wir aus ihnen eine Menge lernen.

60 Min.

Praxis

Mareike König

Team

Ein Tag in Berlin

Diesen Tag werde wir in Berlin verbringen. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze.

1 Tag

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Kalle Kappner

Wagen und Wägen: Unsicherheit und Risiko

Der kapitalistische Unternehmer ist die zentrale Figur des neuzeitlichen Kapitalismus. Er übernimmt Risiken, trägt Verluste und fährt Gewinne ein. Auch Kritik muss er oft über sich ergehen lassen. Was macht gutes Unternehmertum aus und wie sehen Ökonomen die Rolle des Unternehmers in der Marktwirtschaft?

90 Min.

Ökonomie

Kalle Kappner

Ökonomen in diesem Modul:
Richard Cantillon
Joseph Schumpeter
Frank Knight
Ronald Coase

Prof. Dr. Michael Wohlgemuth

Institutions matter: Institutionelle Voraussetzungen für ein Gemeinwesen

Die Organisation des menschlichen Miteinanders wird erheblich erleichtert durch Institutionen: durch Parlamente und Gerichte, durch Traditionen und sozialen Druck. Wie entstehen solche Institutionen? Und wie können wir sie so gestalten und inhaltlich füllen, dass sie den Bürgern dienen und nicht einzelnen Interessen?

90 Min.

Politik

Prof. Dr. Michael Wohlgemuth

Politische Denker in diesem Modul:
Friedrich A. von Hayek
James Buchanan
Elinor Ostrom
Bryan Caplan

Team

Interviewtraining

Manchmal kommt man in die spannende Situation, die eigene Meinung vor Kamera und Mikrofon äußern zu dürfen. Wir bereiten Euch darauf vor!

60 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Team

Debattentraining

Das Debattentraining gehört zu unserem Praxisteil. Wir machen Euch fit für jede Diskussion!

90 Min.

Praxis

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Team

Evaluation

Gemeinsam mit Euch werfen wir einen Blick auf die vergangenen sechs Tage und evaluieren AGORA 2016.

60 Min.

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Team

Verabschiedung

120 Min.

Team

Christian Huß
Kalle Kappner
Clemens Schneider
Mareike König

Rückblick auf AGORA 2016

In der ersten Augustwoche fanden sich 16 Oberstufenschüler und angehende Studenten im Umland von Berlin zusammen zur „AGORA – Sommerakademie für Philosophie, Ökonomie und Politik“. Eine Woche lang beschäftigten sich die hochmotivierten jungen Menschen mit grundlegenden wie auch mit ganz konkreten Fragestellungen aus den Bereichen, die unser Zusammenleben wesentlich prägen. Die Veranstaltung, die dieses Jahr zum ersten Mal in diesem Format durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg, was insbesondere den großartigen Teilnehmern zu verdanken ist.

Die zwischen 16 und 22 Jahre alten Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland, vom Südschwarzwald bis zur Ostsee. Die Hälfte von ihnen hatte gerade in diesem Jahr Abitur gemacht, fünf gehen noch zur Schule und drei studieren bereits. Auffallend war das sehr hohe Niveau, das sie bereits mitbrachten: Immanuel Kant oder John Rawls waren für etliche vertraute Philosophen; die Beschäftigung mit Literatur ein ebenso natürlich ausgelebtes Interesse wie die Auseinandersetzung mit soziologischen Theorien. Die Teilnehmer hatten unterschiedliche Überzeugungen (einige waren auch Mitglieder von politischen Jugendorganisationen), fügten sich aber zu einer außergewöhnlich harmonischen Gruppe zusammen, in der sie einander mit Respekt und Sympathie begegneten. Die intensiven Diskussionen bei den Mahlzeiten und bis spät in die Nacht hinein am nahegelegenen See legten beredt Zeugnis ab von der intellektuellen Reife wie auch von der menschlichen Größe der Teilnehmer.

Zum Curriculum der Woche gehörten unterschiedliche Themenbereichen wie „Die Macht der Ideen“, „Methodologischer Individualismus“ und „Die Suche nach der Gerechtigkeit“. Im Laufe der Akademie wurden Philosophen wie Aristoteles, Karl Popper und Robert Nozick vorgestellt; Ökonomen wie Adam Smith, Friedrich August von Hayek und Walter Eucken; und politische Denker wie John Locke, Max Weber und James M. Buchanan. Ein Planspiel versetzte die jungen Menschen an den ersten beiden Abenden auf die Bühnen von Innen- und Außenpolitik, wo sie eine Lösung für die Flüchtlingskrise finden mussten. In Debatten- und Schreibtrainings konnten sie sich praktische Fähigkeiten aneignen und bei einer Einheit zu Konfliktlösungen sorgte die Aufgabe, mit dem Nachbarn zusammen einen Hund zu zeichnen, für nachhaltige Heiterkeit. An einem Tag stand ein Besuch in Berlin auf der Tagesordnung, wo Besuche bei dem Verband „Die Familienunternehmer“, in der Redaktion des „Tagesspiegel“ und im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Einblicke in einige der Bereiche boten, in denen sich Philosophie, Ökonomie und Politik in der Praxis bewähren. Kompetente und offene Gesprächspartner sorgten dort für hochkarätige Diskussionen.

Die Leitung lag bei einem jungen Team aus vier Leuten: einer Psychologin, einem Politikwissenschaftler, einem Ökonomen und einem Theologen. Die vier Leiter, die auch als Dozenten wirkten, durften die Gruppe während der gesamten Woche begleiten. Unterstützt wurden sie von der Publizistin Dr. Karen Horn und den Ökonomie-Professoren Michael Wohlgemuth und Stefan Kolev. Durchgeführt wurde die Veranstaltung in Kooperation mit der „Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft“ und mit „NOUS – Netzwerk für Ordnungsökonomik und Sozialphilosophie“. Für die Finanzierung sorgten sehr großzügige private Spender, denen von Teilnehmern und Dozenten ein sehr herzlicher Dank gilt. Auch im nächsten Sommer wird es wieder eine „AGORA Sommerakademie“ geben und wir sind sehr zuversichtlich, dass die hier entstandenen und entstehenden Freundschaften auf der menschlichen wie auf der fachlichen Ebene noch viele Früchte tragen werden.

ORT

Hotel & Restaurant Jägerheim Ützdorf am Liepnitzsee

Wandlitzer Str. 12 in 16348 Wandlitz

BEWERBUNG

Leider ist die Bewerbungsfrist für AGORA 2017 abgelaufen. Wenn Du zwischen 16 und 22 Jahren alt bist, kannst Du Dich hier für die Teilnahme an AGORA - Der Sommerakademie für Philosophie, Ökonomie und Politik im Sommer 2018 vormerken lassen. Erst wenn Deine Bewerbung erfolgreich war und Du Dich zur Teilnahme entschlossen hast, wird eine Teilnahmegebühr von 190€ fällig. Der Betrag ist deshalb so niedrig, weil gut drei Viertel der Gebühr von Sponsoren übernommen werden. Als vorgemerkte Person informieren wir Dich per Email, sobald die Bewerbungsphase für AGORA 2018 beginnt.

platz

ASM_Logo-Fläche_28062016
nous-logo-rgb

AGORA wird in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft e.V. und NOUS - Netzwerk für Ordnungsökonomik und Sozialphilosophie e.V. realisiert.